Online: 1    Heute: 47
Besucher: 236214
head_3

Ausrüstung

Fahrzeuge
Geräte
Schutzausrüstung

Mannschaft

Mannschaft
Wehrführung

Gerätehaus

Räumlichkeiten
Fahrzeughalle
Feuerwehr-Einsatz-Zentrale

Historie

Geschichte der Wehr

Rettungsgeräte


Hydraulischer Rettungssatz

Der Hydraulische Rettungssatz ist eine Zusammenstellung von hydraulischen Geräten, die durch ein Aggregat betrieben werden. Hydraulisches Rettungsgerät wird zur Rettung und Bergung von Menschen nach Verkehrsunfällen und bei sonstigen Unglücksfällen eingesetzt.
Der Rettungssatz der Freiwilligen Feuerwehr Altrip besteht aus einem Rettungsspreizer und einer Rettungsschere. Ergänzt wird er durch mehrere Rettungszylinder sowie ein Aggregat, als auch eine manuelle Handpumpe. Die einzelnen Rettungsgeräte sind mittels Hydraulikleitungen mit dem Aggregat bzw. der manuellen Handpumpe verbunden und können dank Singleline-Kupplungen auch unter Druck umgekuppelt werden.

Hydraulischer Rettungsspreizer und hydraulische Rettungsschere Hydraulische Rettungszylinger
in unterschiedlichen Größen

Singleline-Kupplung

Technische Daten:

Rettungsschere S 270-71
Öffnungsweite Max. Schneidkraft bei 700 bar Schneidleistung bei Rundmaterial und 700 bar Gewicht
270 mm 71 Tonnen 38 mm Durchmesser 17,3 kg


Rettungsspreizer SP 49
Spreizkraft im Arbeitsbereich Schließkraft Spreizweg Gewicht
54 bis 330 kN 101 kN 710 mm 20,5 kg


Hebekissen

Hebekissen dienen dem Anheben schwerer Lasten, Spreizen, Drücken und dem Ausrichten schwerer Bauteile. Mit Hebekissen ist es möglich mit großer Kraft enorme Massen anzuheben. Die flachen Gummimatten können durch ein Reduzierventils und eine Pressluftflasche, wie sie auch bei Atemschutzgeräten zum Einsatz kommt, betrieben werden. Mittels eines Steuergerätes kann dann Luft in die Hebekissen hinein bzw. herausgelassen werden.

Satz Hebekissen mit Steuergerät und Reduzierventil inkl. Leitungen